Pastrami

Pastrami

Zutaten:

Einlegen

  • 1kg Tafelspitz oder Rinderbrust
  • 30 gr Pökelsalz pro kg Fleisch
  • 3 EL grob geschroteten Pfeffer
  • 1 EL Knoblauchgranulat
  • 2 EL Zwiebelpulver
  • 2 EL Brauner Zucker
  • 2 EL gemahlener Koriander


Zutaten: Rub

  • 2 EL gemahlener Koriander
  • 4 EL grob gemahlener Pfeffer (z.b. mit meiner Kreation oder auch dem Steakpfeffer von Gefro)


Zubereitung:

  • Das Fleisch von Sehnen und überschüssigem Fett befreien.
  • Mit den Gewürzen einreiben, vakuumieren und für eine Woche im Kühlschrank verweilen. (jeden Tag mindestens einmal wenden.)
  • Nach einer guten Woche das Fleisch aus dem Vakuum entnehmen und alle Gewürze mit kaltem Wasser gut abspülen.
  • Das Fleischstück für 2 Stunden in kaltem Wasser wässern.
  • Mit der Gewürzmischung für das Smoken einreiben.
  • Im Smoker bei 110-120°C indirekte Hitze garen.
  • Das Pastrami bleibt im Smoker, bis die Kerntemperatur bei 70°C ist.
  • Anschließend zwei bis drei Stunden ruhen und abkühlen lassen.
  • Nun erneut einvakuumieren und ca. 2+ weitere Tage das Pastrami im Kühlschrank „reifen“ lassen.
  • Nun kommt die Stunde der Wahrheit. Das Pastrami entweder mit einem Messer, besser mit einer Maschine, in dünne Streifen aufgeschnitten werden ca. 0,7 mm.


Anmerkung:

Über den Autor

Bin ein reisender im Cyberspace, kaffeesüchtig, Serien und Filmjunkie, wohl etwas schüchtern & zurückhaltend, Einsiedler, Höhlenjeti, mag aber dieTechnik & das BBQ, bin langzeitverwirrt, Querdenker etc. etc. - zudem ein Vater von zwei Kindern, Ehemann einer Frau und offen für jede neue geistige Verwirrung...

PapaWehde Hausmeister